Kirmesgesellschaft Malberg

Und jetzt ein Lied ...! GISELA Lied aus !!!!

Der Ursprung der heutigen Kirmesgesellschaft Malberg liegt im Jahr 1995. Es schlossen sich etwa 15 Jugendliche aus dem schon im Jahr 1994 gegründeten Jugendclub Malberg zusammen, um nach dem Vorbild der umliegenden Ortgemeinden und der Verbandsgemeinde Gebhardshain eine Kirmesjugend zu gründen. 

Zunächst existierte diese Gruppe noch ohne Satzungsstatut und ohne Vorsitzenden. Im ersten Leitungsteam führten Verantwortung Thomas Schmidt, Dennis Nolde, Daniel Nauroth, Romano Sgodda und Manuel Hüsch. Die Gruppe hatte sich zusammengeschlossen, um als Jugend der Ortsgemeinde das Kirmesfest (Kirchweih), welches unter den Vereinen im Ort jährlich in der Ausrichtung wechselte, zu unterstützen und mitzugestalten. Die Aufgaben sollten die Mithilfe bei Zeltauf- und Abbau, sowie bei traditionellen Elementen, beispielsweise dem Aufstellen des Kirmesbaums und Ausrufen des Kirmesfestes liegen. 

Das Jahr 2002 stellte eine Zäsur für den Verein dar. Denn die anderen Ortsvereine hatten entschieden, sich aus der Kirmes zurückzuziehen. Die Kirmesgesellschaft stand nun vor der Aufgabe, dieses Fest in alleiniger Regie durchzuführen. Die Mitglieder stellten sich der Aufgabe und entwickelten für das Kirmesfest ein neues Konzept. Der Freitagabend erhielt ein neues „Gesicht: „Titty-Twister-Party“. Diese Party war durchaus ein Erfolg und ist bis heute über die Grenzen des Westerwaldes bekannt.

Als Dankeschön für 20 Jahre Mitarbeit, Unterstützung und Rückhalt will die Kirmesgesellschaft der Ortsgemeinde und der Region mit dem Live Konzert der Brings etwas ganz Besonderes bieten.

JoomBall - Cookies